Kinder. Stiften. Zukunft. - ein Transferkonzept der Bertelsmann Stiftung

erfolgreich umgesetzt im Landkreis Märkisch-Oderland! und damit zum ersten Mal in einem Flächenlandkreis

 

Hand in Hand für junge Menschen

  • Die Teilnehmenden kommen aus gemeinnützigen Organisation und Initiativen, aus dem kommunalen Bereich, aus Stiftungen und aus Unternehmen. Kinder.Stiften.Zukunft. schafft mehr Orientierung darüber, wer was macht und wie man zusammenarbeiten kann. Soziale Investoren - Stifter, Spender und sozial engagierte Unternehmen - lernen geprüfte förderungswürdige Projekte kennen und können mit diesen Kooperationen vereinbaren.

Das Rad nicht neu erfinden

  • Kinder.Stiften.Zukunft ist ein erprobtes Veranstaltungskonzept, das sich in Städten und Regionen verschiedenster Größe einfach umsetzen lässt. Es besteht aus einzelnen Bausteinen, die sich individuell miteinander kombinieren lassen.

 

Ein Teilnehmerhandbuch sowie der hier dokumentierte Fachtag bilden die wesentlichen Bestandteile des Kinder.Stiften.Zukunft Konzeptes. 

Das Handbuch führt Projekte aus der Region nach den Themenbereichen Bildung, Familie, Integration, Teilhabe, Gesundheit sowie Unternehmensbeispiele auf.


Kinder. Stiften. Zukunft. im Landkreis Märkisch-Oderland - Dokumentation zum Fachtag am 14. November 2012

in den Räumlichkeiten der STIC Wirtschaftsfördergesellschaft - Strausberg Landkreis Märkisch-Oderland

 

          

                             


1. Start 9.30 Uhr

Begrüßung & Tagesmoderation: Kerstin Niebsch (Prokuristin der Kultur GmbH MOL)

     

 


2. Grußworte & Einführung

1. Burkhard Jungkamp, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

2. Gernot Schmidt, Landrat des Landkreises Märkisch-Oderland

3. Bettina Windau, Bertelsmann Stiftung

     
Burkhard Jungkamp Gernot Schmidt  Bettina Windau 
     

 


3. Podiumsdiskussion

Moderation durch Birgit Dürsch, Geschäftsführerin der Pep Comm GmbH Hoppegarten

im Gespräch mit: Bettina Windau (Director Zukunft und Zivilgesellschaft, Bertelsmann Stiftung), Gernot Schmidt (Landrat des LK MOL), Uwe Schumacher (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse MOL), Sandra Schmidt (Vorstand Kreis-, Kinder und Jugendring MOL e.V.)

                                                    

 

 


4. Marktplatz der Möglichkeiten

                                            

 


5. Thematische Workshops

a) Hand in Hand - Was braucht es für langfristige Kooperationen?

b) Sie haben uns gerade noch gefehlt?! Was müssen Unternehmen und Gemeinützige für gute Kooperationen investieren?

b) Wie kommuniziere ich meinen Bedarf richtig an potenzielle Unterstützer?

c) Lernraum Schule - Was braucht es für eine gut Zusammenarbeit zwischen Schulen und Sponsoren?

 

       

 


6. Ergebnisse der Workshops & Raum für individuelle Gespräche und erste Vereinbarungen

                    

 


 7. StifterWorkshop für UnternehmerInnen & Stifter

     

 


 Vielen Dank an das Organisatorinnenteam!                                                                        

                           

von links nach rechts: Kati Kandziora (IHK Regionalstelle), Henrike Gremse (KKJR MOL e.V.), Nina Kaiser (KKJR MOL e.V.),
Corinna Görner (LK MOL/Sozialamt), Susanne Bendicks (Bertelsmann Stiftung), Marianne Huhn (LK MOL/Jugendamt),
Lisa Hoffmann (LK MOL/Sozialraumplanung), Kerstin Niebsch (Kultur GmbH MOL), Grit Körmer (LAG Märkische Seen)

Kontakt zur Steuerungsgruppe per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                      


 

Veranstalter:

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit:

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“

 

 

Joomla Template by Joomla51.com