Das Projekt: Aktivspielplatz
Erfahrungen mit Urelementen

Zielgruppen
Kinder im Alter von 6-13 Jahren

Projektziele
Kinder finden einen Ersatz für verloren gegangene natürliche Spielräume (elementare Erfahrungen mit den Urelementen Feuer, Wasser, Erde, Luft) um sich ungezwungen bewegen zu können.
Der Aktivspielplatz bietet einen Ab- Reagierraum und dient als Ersatzwelt. Kinder brauchen ihn, um ihre zum Leben benötigten Bedürfnisse zu befriedigen.
Der Platz bietet so viel Wildnis wie möglich und so wenig aufgesetzte Ästhetik wie nur möglich. Kinder haben Angebote und Möglichkeiten, die sich an ihren Lebenswelten und –wirklichkeiten sowie an ihren Interessen und Bedürfnissen orientieren. Kinder bekommen Unterstützung bei der Suche nach eigenen Lösungen und Lebensentwürfen. Der Aktivspielplatz dient den Kindern als Freiraum. Kinder leben hier ihren natürlichen Bewegungsdrang aus und sie machen Erfahrungen mit den Urelementen. Kinder erfahren auch, dass die für sie wichtigen Lebensbereiche durch ihr Mitwirken beeinflussbar sind. Kinder erstellen selber Regeln und besprechen ihre Anliegen auf dem Platz.
Der Platz ist auch ein Schutzraum für Kinder.

Auf welche Art der Veränderung zielt das Projekt primär ab?
Durch das Angebot auf einem pädagogisch betreuten Aktivspielplatz wird dem Mangel an genügend „Raum“ entgegengewirkt.
Aktivitäten der Kinder in der Natur unterstützen ihre gesunde Entwicklung. Eigenverantwortliches Handeln der Kinder ermöglicht ihnen die Entfaltung des Selbstbewusstseins. Durch das Zusammenwirken mit Trägern, Vereinen und Institutionen wie Kitas und Schulen wird der Aktivspielplatz zur Verbesserung der Lebensumstände der Kinder beitragen. Die Wichtigkeit von natürlichen Freiräumen für Kinder rückt mehr ins Bewusstsein der Erwachsenen.

Vision
Eine Spielleitplanung, zur Schaffung von mehr entwicklungsadäquatem Raum für Kinder und Jugendlichen wird von den Abgeordneten gefordert.

Maßnahmen und Methoden der Projektarbeit in der Praxis
Der Aktivspielplatz ist an 5 Tagen in der Woche von 14- 18:00 Uhr geöffnet sowie in den Ferien. Der Platz ist während der Öffnungszeiten pädagogisch betreut. Durch die Urelemente (Erde, Wasser, Feuer, Luft) und verschiedene Materialien (Holz, Werkzeug, Baumaterialien u.a.) können Kinder ihre Bedürfnisse befriedigen und sich mit ihrer natürlichen Umwelt auseinandersetzen. Übernachtungen in der Natur unterstützen das Anliegen. Die Kinder beschäftigen sich mit eigenen Ideen. Bei Bedarf bekommen sie Anleitung und Unterstützung durch die Betreuer.
Workshops, Angebote und Projekte dienen der Vermittlung von Kenntnissen und neuen Erfahrungen, die die Kinder nutzen können und die ihnen auch Spaß und Freude vermitteln.

Die besonderen Stärken des Projektes
Durch das offene Angebot kann der Platz von allen interessierten Kindern genutzt werden. Kindergarten- und Hortgruppen sowie Schulklassen steht der Aktivspielplatz ebenfalls zur Nutzung zur Verfügung.
Die Zusammenarbeit mit anderen Gremien, Institutionen und Unternehmen unterstützt das Anliegen.
Der Platz bietet auch Potenzial für Projekte mit Jugendlichen.

Wünsche für die Weiterentwicklung
Die Nachhaltigkeit dieses Projektes ist ein wichtiges Anliegen. Um qualifiziert arbeiten zu können, soll mindestens eine pädagogische Fachkraft immer vor Ort sein. Ebenso wollen geeignete ehrenamtliche
Kräfte immer zu finden sein, ohne sie ist eine Kontinuität der Arbeit nicht möglich. Der naturpädagogische Schwerpunkt und die Kooperation mit Kitas und Schulen soll stabilisiert und ausgebaut werden. Ein Gewinn wäre eine Kooperation mit dem OSZ, insbesondere mit der Erzieher/innen- Ausbildung um gegenseitig voneinander durch Projekte zu profitieren.
Die Ausdehnung der Zusammenarbeit auf weitere Unternehmen ist erstrebenswert.

 

Projektlaufzeit
seit 2010

Inhaltliche Schwerpunkte
Bildung, Gesundheit, Integration

Projektkosten pro Jahr
3000,- €

Projektfinanzierung
Budget im Haushalt der Stadt Strausberg

Projektpartner
JSV e.V.
AJP 1260 e.V.

Projektinternetseite
www.stadt-strausberg.de

Name der Organisation
Kinder Jugend Familien Büro

Träger
Stadtverwaltung Strausberg

Zwecke
Naturerlebnisse und Freiräume für Kinder- fürs Leben lernen

Sitz
Stadtverwaltung Strausberg
HegermühlenStraße 58
15344 Strausberg

Wirkungsregion
Strausberg und nähere Umgebung

Gründungsjahr
2010

Rechtsform
Öffentliche Trägerschaft

Mitarbeiter
pädagogische Fachkraft mit 0,425VBE
2 ehrenamtliche Helfer_innen

Kontakt
Stadtverwaltung Strausberg
Kinder Jugend Familien Büro
Ute Wendorff
Hegermühlenstr. 58
15344 Strausberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla Template by Joomla51.com